Stiftungsindex USA – Studieren in Übersee

Das Studium kann so manche Karriere in gute Bahnen lenken. Insbesondere dann, wenn das Studium in den USA absolviert wird, stehen viele Möglichkeiten offen. Jeder der sich für seine Karriere ein Studium in den Kopf gesetzt hat, weiß, dass er dazu nicht nur gute Abschlussnoten und Zulassungsvoraussetzungen, sondern auch ein gewisses finanzielles Polster braucht. Während in deutschen Landen die Studiengebühren entweder meist eher gering oder gar nicht vorhanden sind, fallen sie in den USA erheblich höher aus. Hier kann man in etwa mit 4000 Dollar minimum pro Semester rechnen.

Wer dazu keinen finanziellen Background durch die Eltern oder Ersparnisse aufweisen kann, muss wenn er in den USA studieren möchte, über ein Stipendium nachdenken. Nun ist es ja allgemein bekannt, dass Stipendien in unzähligen Bereichen und zu unterschiedlichen Beträgen vergeben werden. Um sich hier besser zurecht zu finden, sollte jeder die Hilfe des Stiftungsindex USA für das Studieren in Amerika in Anspruch nehmen. Der Stiftungsindex USA hat es sich vorrangig zur Aufgabe gemacht, die Informationen aller wichtigen Stiftungen zu sammeln, welche für die Vergabe der Stipendien USA zuständig sind.

Der Stiftungsindex USA und das Studieren in Amerika

Ein angehender Student, ganz gleich ob er von der Schule kommt, vom Berufsleben ins Studium einsteigt oder gar ein Praktikum im Ausland für das Studieren in den USA nutzt, wird über die extrem große Anzahl unterschiedlicher Stipendien erstaunt sein. Durch die große Anzahl an Stipendium Programmen gibt es natürlich auch jede Menge Stiftungen, die sich darauf spezialisiert haben, die Studierenden während des Studiums in den USA finanziell Unterstützung zu bieten. Man sollte aber dazu auch wissen, dass ein Stipendium vorrangig an diejenigen vergeben wird, die über besondere individuelle Begabungen oder Talente verfügen und so eine besondere Förderung erhalten sollten. Daher können auch Sportler, Wissenschaftler oder kreativen Individualisten die Hilfe des Stiftungsindex in Anspruch nehmen. Wer also Interesse an einem Stipendium hat, sollte einfach mal auf die Internetseite des Stiftungsindex USA gehen. Dort gibt es eine Sammlung über die wichtigsten Adressen der Stiftungen und Förderinstitutionen, die ein Stipendium anbieten.

Die Kosten für ein Studium

Auch wenn es am Anfang ein wenig mühselig ist, die passende Stiftung über den Stiftungsindex USA zu finden, kann es sich dennoch lohnen. Denn hier sollte man vor allem die Finanzen bedenken, die ein Studium in den USA mit bringt. Wer eher danach strebt sein Glück an einer Elite Uni zu probieren, sollte wissen, dass hier Studiengebühren in fünfstelliger Höhe auf ihn warten, die zum Teil pro Studienjahr anfallen. Weniger elitäre Schulen können zwar etwas günstiger sein, jedoch liegen die Gebühren hier nicht unter viertausend Dollar. Darüber hinaus kommen auch die Lebenshaltungskosten in den USA hinzu. Wer hier keinen Nebenjob hat, der wird bald an die Grenzen stoßen. Wählt man über den Stiftungsindex jedoch eine passende Stiftung kann es vorkommen, dass diese bis zu achtzig Prozent der Gebühren übernimmt.

Das Motivationsschreiben fürs Stipendium

Wer sich bei einer Stiftung für ein Stipendium bewirbt, muss bei den Unterlagen meist auch ein Motivationsschreiben USA mit angeben. Dort sollte in erste Linie stehen, warum gerade der Student oder die Studentin genau die Richtige für ein Stipendium ist und wie die Stiftung selbst von einem profitieren kann. Hier können auch Sachen wie Umweltschutz, Kinderbetreuung während des Sommers, Tierschutz, besondere sportliche Erfolge, musikalische Talente, Mitgliedschaften in Debattierclubs, politisches Engagement oder bereits erfolgte Praktika in verschiedenen Bereichen genannt werden. Dies kann bei manchen Stiftungen sehr von Vorteil sein, wenn diese auf einen der Bereiche spezialisiert sind.